High-Fidelity Stromversorgung

Hochwertige moderne HiFi-Anlagen, bei deren Investition in einzelne Komponenten in Übertragungskabel wenig gespart wird, haben andererseits oft einen gemeinsamen Schwachpunkt- die 230V Netzstromversorgung. Darauf bezugnehmend greift die Reußenzehn High-Fidelity Stromversorgung zwei wichtige Punkte dieser Schwachstelle auf.

Diese Bedienungs- Fernschaltereinheit kann dezent elegant im HiFi Regal positioniert werden. Der zusätzliche Schlüsselschalter ist in beiden Stellungen abziehbar und dient durch Verschluss bei Abwesenheit gegen unbefugtes Benutzen der HiFi Anlage. Als Besonderheit ist im Bodengehäuse gleichzeitig ein umfangreiches L-C Störfilternetzwerk integriert, dass auf die Problematik der heutigen verschmutzten Stromnetze eingeht und alle, über die ankommende Leitung gehenden Oberwellen- Störimpulse herausfiltert.

Die Bedieneinheit ist mit Druck- oder Kippschalter orderbar.

Leistungen siehe AGB

Preise

Weitere Informationen

1.Standby Verbrauch:

Nach Plänen der EU soll der Standby Verbrauch von Geräten auf 1 Watt sowie nach einer Übergangsphase auf lediglich 0,5 Watt pro Gerät gesenkt werden. Das Fraunhofer-Institut für System-und Informationsforschung in Karlsruhe berechnete, dass elektrische Geräte im Jahr 2004 in deutschen Haushalten und Büros im Standby-Zustand ca. 18 Milliarden Kilowattstunden Strom verbrauchten. Das entspricht der Leistung zweier durchschnittlicher Atomreaktoren.

In wertigen HiFi-Anlagen werden, auch wenn im eigentlichen Sinne kein Standby Modus benötigt wird, Transformatoren und Niederspannungs-Stromversorgungen oftmals ausgelagert. Dies geschieht hauptsächlich aus Audio-Übertragungsgründen, um Brummeinstreuungen innerhalb von z.B. Vorverstärker-Gehäusen, hervorgerufen durch die Magnetfelder der Transformatoren, zu vermeiden. So haben diese Netzteile und Transformatoren im ausgelagerten Zustand selbst bei ausgeschalteten HiFi-Komponenten einen Eigenverbrauch von ca. 4-15 Watt pro Gerät oder Einzelkomponente!

Eine primitive Lösung dieses Problems ist, alle Geräte bei Nichtbetrieb einzeln vom Netz zu trennen, bzw. diese durch eine gemeinsame Stromleiste abzuschalten. Bei hochwertigen HiFi-Anlagen möchte man weder Stromkabel mit insgesamt hohen Schaltströmen und Steckdosen oben im HiFi Regal haben, noch ist es unbequem im Bodenbereich des HiFi Regals mit den Händen herumzustochern. Angebotene, sogenannte Masterslave-Steckdosenleisten, bei denen ein Hauptgerät mit voreingestelltem Mindestverbrauch weitere Geräte durchschaltet, haben mittels eingebauter Elektronik gleichfalls einen Eigenverbrauch.

Die Reußenzehn High-Fidelity Stromversorgung speist die Ausgangssteckdose, an der die weitere Stromverteilung der HiFi Anlage angeschlossen wird, mittels einer klassischen Relais-Schützschaltung mit 230 Volt Netzspannung. Der Maximalstrom von 5 Ampere ist doppelt abgesichert, was einer Maximal-Verbraucherleistung von 1150 Watt entspricht. Dies ist für die meisten HiFi-Anlagen ausreichend. In der „Aus-Stellung“ ist durch die hundertprozentige Relaistrennung weder ein Eigenverbrauch der Stromversorgung, noch ein Stromverbrauch der angeschlossenen Komponenten wirksam.

Das Relais ist für ca. 1.000.000 Schaltzyklen ausgelegt und ist durch einen Stecksockel schnell wechselbar.

2.Netzentstörfilter:

Das heutige 230Volt Stromversorgungsnetz ist elektrisch gesehen so „verseucht“ wie nie zuvor. Die meisten, derzeit eingesetzten Netzteile von Computern, Bürogeräten, Halogenlampen etc. beinhalten keine klassischen Transformatoren mehr. Transformatoren dienen dazu, 230 Volt Netzspannung in benötigte Nieder-oder Hochspannungen innerhalb von Geräten umzuwandeln. Hierbei haben Transformatoren einen entscheidenden Vorteil, sie trennen das angeschlossene Gerät galvanisch von der 230Volt Versorgungsseite. Das bedeutet, es existieren keine elektrisch leitenden Verbindungen von der Primär auf die Sekundär Seite, sondern die Leistungsübertragung erfolgt nur durch Magnetismus. Eine Betriebsspannungsmäßige Modulation des Verbrauchers zurück auf die Netzleitung ist hier so gut wie ausgeschlossen.

In heutigen Geräten kommen jedoch aus Preisgründen in erster Linie sogenannte Schaltnetzteile zum Einsatz, da diese wesentlich preiswerter als herkömmliche Transformatoren sind. Schaltnetzteile haben den Nachteil, dass direkt Netzseitig Schaltimpulse und Hochfrequenzstörungen erzeugt werden, die zurück ins Netz fließen können. Zusätzlich zu diesen Belastungen sind die 230Volt Haushaltsnetze außerdem mit Datenströmen und sogenannten Treppchen-Oberwellenanteilen und Störspannungen auf der Netzleitung belastet. Diese können unter ungünstigen Umständen Störgeräusche im Hörbereich verursachen. Da Verstärker auch außerhalb des Hörbereichs Tonsignale übertragen, werden Störschwingungen und Obertonanteile, die außerhalb des Hörbereichs liegen, mitverstärkt. Sie belasten einerseits die Verstärkerreserven, andererseits wird neuer Elektrosmog produziert.

Aus diesem Grund wird die Ausgangssteckdose der Reußenzehn Stromversorgung durch ein umfangreiches Filternetzwerk gesäubert. Die Relais-Schaltkontakte sind zusätzlich durch sogenannte Funkenlöschglieder entstört.

3.Blitz- und Überspannungsschutz:

Weiterhin beinhaltet die Stromversorgung einen Blitz- und Überspannungsschutz mit Varistoren.

4.Beschreibung der Stromversorgung:

In einem Bodengehäuse in Metallausführung, abgeschirmt mit Zuführung 230 Volt und Ausgang einer Steckdose 230 V befindet sich eine klassische Relaisschaltungslösung, welche die Ausgangssteckdose an und abschaltet.
Der Eigenverbrauch im Off- Modus beträgt 0,0 Watt!

An die Ausgangsseitige Steckdose wird die HiFi Stromverteilung angekoppelt. Verbraucherseitig ist die Gesamtleistung auf max. 1150Watt begrenzt und durch zwei 5 Ampere Sicherungen doppelt abgesichert.
Von dem Bodengehäuse führt ein 3m langes Fernschalterkabel mit Fernschaltergehäuse und Kontrollleuchte und zus. Schlüsselschalter zum Bedienteil.