Living Room MK5

Wem digitaler Klang zu steril und die Aufnahme zu hart und spitz erscheint, entscheided sich seit 1996 gerne für den Living Room Röhrenvorverstärker mit zuschaltbarer Klangregelung.

In der Neuen 5. Generation des beliebten Röhrenpreamps wurde die Netzteilkapazität nochmals erweitert und die Audioschaltung mit den wieder erhältlichen Langblech-Doppeltrioden-Röhren für bessere Klanggewinnung ausgestattet.

Der Vorverstärker kann in fast jede Audio Kette integriert und eingeschleift werden und ist in schwarz und optionaler Chromfrontblende erhältlich.

Endlich lassen sich auch schlechte CDs in passabler Qualität abspielen.

Das Röhrengerät in HiFi-Normbreite und 180 mm Tiefe, wird zwischen CD-Player und HiFi-Verstärker geschaltet. Mit dem Hochpegel-Switch (Zubehör) können vier Tonquellen betrieben und der Klang von MP 3s, DVDs sowie ADR-Tunern, etc. verbessert werden.

Bei schlecht klingenden CDs können Sie Ihr Wunsch-Klangbild mit seidig-weichen Höhen und röhrenartiger Wärme nach eigenem Empfinden einstellen. Hierfür stehen die Regler Gesamtpegel, Brillanz, Wärme und Tiefe zur Verfügung.

Das Äußere des LIVING ROOM paßt zum herrlichen Klangbild. Deckel, Boden und Zarge sind seidenmatt pulverbeschichtet.

 Alle Anschlüsse sind vergoldet.

Leistungen siehe AGB

Preise

Weitere Informationen

 

Die Vakuum-Elektronen-Röhre ECC 83 FAST RISE wird durch das 4 mm dicke Front-Panel gekühlt und ist durch drei runde Lüftungsaugen einsehbar.

Gegenüber dem Vorgängermodell Living Room III wurde die Version IV nochmals wesentlich in Bezug auf Störspannungsabstand und Netzteilstabilität gesteigert. Das Netzteil wurde gesplittet und von der Audio-Schaltung getrennt. Die Netzteil-Kapazität wurde um das doppelte erhöht!

Die Spitze der Röhre ist jetzt links in den Lüftungsschlitzen zu sehen.
Bei Version I, II und III war die Röhre genau anders herum mit der Spitze nach rechts.

 

Beim Vergleich zwischen klassischen, analogen Audiosignalen und Signalen mit digitalem Ursprung läßt sich bei den neueren Signalquellen oftmals ein harter und harscher Ton mit teilweise scharfen Mitten und Höhen jedoch ohne Brillanz feststellen.

Bei leisem, abgesenktem Signalpegel wirken die Bässe hart und mager. Im Vergleich mit dem hochwertigen, reinen Analogsignal vermisst der einen guten Klang gewohnte Hörer das samtige, runde Klangbild.

Dies liegt zum einen an den Analog- Digitalwandlern mit den bereits bekannten Klangverlusten, aber auch an der Datenreduzierung und der in digitalen Tonverfahren starken Komprimierung durch Digitalkompressoren.

Der Living Room - mein Röhren-Vorverstärker – löst dieses Problem und verhilft Ihnen zu einem brillanten, runden Klangbild sowie besserer Sprachverständlichkeit. Der Reußenzehn Living Room arbeitet mit 100%er Röhrentechnik und wird zwischen Sat-Receiver oder Sat-Tuner bzw. MD-Player etc. und entsprechendem Eingang am Vor- oder Vollverstärker der HiFi-Anlage eingeschleift.

Es werden natürliche, harmonisierende Effekte der Röhrentrioden (weicheres Klangbild durch vermehrte Ausbildung der 2. harmonischen Obertonreihe), als auch eine bewußte Aussteuerung der Röhren an den Grenzbereichen um einen röhreneigenen Glanz in den Höhen die berühmte Röhrenbrillanz ausgebildet.

Der Einsatz von Elektronenröhren im Gegensatz zu den meist üblichen Transistoren ist für ein echtes audiophiles Klangerlebnis mittlerweile als unersetzlich anerkannt.

Neben räumlicher Wiedergabe und einer sanfteren Reproduktion, vor allem durch die sogar messtechnisch nachweisbar musikalischere 2. Obertonreihe, wird ein tiefes und luftiges Klangbild erzielt.

Dipl.- Ing. Thomas Reußenzehn, Techniker und Musiker, befaßt sich seit 1968 intensiv mit der Weiterentwicklung, Modernisierung und Verbesserung von Röhrenverstärkern, Lautsprechern und Zubehör.

Das Gerät arbeitet mit einer Doppeltriode ECC 82, die zwei Röhrensysteme (rechter und linker Kanal) innerhalb eines Glaskolbens vereint. Dieses Röhrensystem besitzt eine Langlebigkeit von ca. 20.000 Stunden, ist rauscharm und preisgünstig in der Wiederbeschaffung.

Die gesamten elektronischen Bauteile sind hochwertig und mehrfach überdimensioniert. Das Gehäuse besteht aus einem speziellen Alu-Magnesium Druckguß, der für Stör- und Hochfrequenz-Einstrahlungen weitgehend resistent ist.

Eine Besonderheit ist die Spannungsversorgung. Da Satellitenanlagen, Kabelanschluß etc. durch Ihre Antennenerdung gleichzeitig auch nulleiter-führend sind, ist es wichtig, weitere Audiokomponenten nulleiter-frei zu konstruieren. (Siehe auch: FAZ Hinweis in Technik und Motor über Lösung von Nulleiterbrummschleifen mittels Reußenzehn Trennübertrager beim Zusammenschalten von Computern mit HiFi Anlagen).

Der Living Room arbeitet mit einem nulleiter-freien AC Steckernetzteil extern 12-15 V. Die für die Röhrenschaltung speziell benötigten verschiedenen Spannungen werden innerhalb des Living Room durch einen Übertrager galvanisch völlig getrennt rückgebildet.

Diese Technik garantiert ein hohes Maß an Stör- und Brummsicherheit und sorgt ebenfalls für einen geringen Netzstrom-Verbrauch von nur 2,5 W. Die Einstellmöglichkeiten umfassen neben dem Gesamtpegelregler, Einsteller für Höhen, Mitten und Bässe.

Schließen Sie das Gerät an das beiliegende Netzteil und die Stromversorgung an. Schalten Sie dann den Living Room mit Cinch-Kabeln zwischen Ihren Sat-Receiver, Audio-Ausgang und den entsprechenden Eingang Ihrer Stereoanlage.

Sat Rec. Audio Output - Living Room Input - Living Room Output - HiFi Anlage Input. Nach Einschalten aller für die Audioübertragung benötigten Komponenten, können Sie den Klang mittels Living Room verfeinern. Bringen Sie alle Regler des Living Room in die Mittelstellung und heben oder senken Sie von diesem Grundniveau aus die einzelnen Bereiche an oder ab.

Ein 1:1 Niveau des Linelevels wird ca. bei 3/4 aufgedrehtem Levelregler erreicht. Wird dieser darüber hinaus angehoben, kann zusätzliche Brillanz erreicht werden. Ein angenehmer Fernsehton stellt sich etwa bei folgender Eistellung ein: Bass ca. 3/4, Mid 1/2, Treble 1/3 bis 2 /3, Level 3/4 bis 100 %.

Maße: B x H x T 440 x 55 x 190 mm Gewicht 3,5 Kg.

Steckernetzteil: AC 230 / 15 V 250 mA AC Ein- und Ausgänge Cinch vergoldet.

Presseauszüge

Auszug aus Pressestimmen: FAZ

„Endlich ist es möglich, auch schlecht aufgenommene CD's äußerst passabel anhören zu können. Als begeisterter HiFi Hörer kennen Sie bestimmt das Problem, je besser die HiFi-Anlage, um so mehr trennt sich beim CD hören die Spreu vom Weizen.

Von 10 gekauften CD's wandern oft 5 Stück ins Regal, wo sie für immer verstauben, weil sie so schlecht klingen.

Dieser Trend wird sich durch die Digitalisierung in den Tonstudios und die digitale Datenkompression, bzw. -reduktion eher noch verschlechtern, da auch die Tontechniker in den Studios unter Umständen nicht nach audiophilen Maßstäben, sondern eher nach verkaufsträchtigen Maßgaben produzieren.

Sie als audiophiler Konsument sind oft der Leidtragende dieser Situation und können CD's, deren Musik Ihnen zwar gefällt, leider oft wegen des äußerst harten und in den Höhen zischenden, digitalen Klangbildes nicht ertragen.

Nach dem unglaublichen Erfolg des Living Rooms für SAT-Anlagen und ADR-Tunern, sowie der Living Room Studio-Geräte wurde von uns der Living Room für CD-Player lanciert.

Als 100% Vollröhrengerät mit externem Netzteil in HiFi Normbreite und 180 mm Tiefe, wird er einfach zwischen CD-Player und entsprechendem Eingang des HiFi-Verstärkers gesteckt. Bei sehr guten audiophil aufgenommenen CD's läßt er sich mittels des Bypass-Schalters völlig aus dem Klangweg entfernen.

Bei schlecht klingenden CD's kann ein angenehmes Wunsch-Klangbild mit seidig weichen Höhen, röhrenartiger Wärme und Tiefe nach dem absoluten Wohlbefinden des Hörers eingestellt werden. Es stehen hierfür die Regler "Gesamtpegel", "Brillanz", "Wärme" und "Tiefe" zur Verfügung.

Der Living Room für CD-Player ist nach 30 jährigem Innovationsvorsprung im Röhrenverstärkerbau wieder ein konkurrenzloses Röhrenhighlight. Überzeugen Sie sich von dem Klang des Living Rooms und Sie werden begeistert sein, da sich mit dem Living Room schlagartig ihre CD-Sammlung wieder verdoppelt.

Das Äußere des Living Rooms ist passend zum wunderschönen Klangbild gehalten. Deckel und Boden sowie Zarge sind seidenmatt pulverbeschichtet. Die Frontplatte ist chrom-hochglanzpoliert mit vergoldeten Knöpfen. Alle Anschlüsse sind ebenfalls vergoldet. Die Vakuum-Elektronen-Röhre 12 AT 7 Longlife Special wird durch das 4 mm dicke Front-Panel gekühlt und ist durch die drei runden Lüftungsaugen einsehbar.“

Die Studiofachzeitschrift Soundcheck schreibt in der Ausgabe 9/00:

"...überragender Klang, dieses Gerät kann kleine Wunder bewirken."

Zusammen mit dem Living Room Studio für CD-Player läßt sich mit zweien unserer CD-Player ein Röhren CD-Player der Extraklasse konzipieren. Über einen normalen Röhren CD-Player hinaus sind hier die kompletten Vorteile des Living-Rooms nutzbar.

Wir bieten Ihnen zwei Varianten:

Die Kombination mit dem preislich unschlagbaren Reußenzehn CD-Player.